Solitärwespen / Goldwespe

(Chrysididae) Durch den blau-grünen metallischen Glanz mit ihrem violetten bis feuerroten goldenen farbtönen hat sie ihren Namen bekommen. Es gibt in Europa ca. 100 verschiedene Arten mit einer Größe von 4 – 15mm. Auch diese Wespen benötigen zur Nahrungsaufnahme Nektar und Pollen und tragen somit zur Bestäubung der Pflanzen bei. Sie öffnen Legeröhren von anderen Solitärbienenarten und hinterlassen dort ihre eigenen Eier. Die vorhandene Wirtslarve wird oft gleich getötet und dient als Futtervorrat. Sie dezimiert Schadinsekten und ist für Menschen ungefährlich.